Tommy Jaud

Sean Brummel: Einen Scheiß muss ich

Das Manifest gegen das schlechte Gewissen – Aus dem Amerikanischen erfunden von Tommy Jaud
Paperback
320 Seiten, Klappenbroschur
FISCHER Paperback
ISBN: 978-3-596-03227-3
Preis € (D) 16,99 | € (A) 17,50
E-Book
320 Seiten, epub
ISBN: 978-3-10-403296-2
Preis € (D) 14,99 | € (A) 15,50
Hörbuch: CD-Ausgabe
Laufzeit: 5 Std., 50 Min.;
5 CDs in Multibox
ISBN: 978-3-8398-1413-0
Preis: € (D) 19,95
HÖRPROBE

Eine gut gelaunte, bodenlose Frechheit vom Comedy-Experten Tommy Jaud!

Wir alle wissen: Mangelnde Faulheit kann zu Burnout führen. Dennoch leiden immer mehr Menschen unter maßlosem Müssen. Aber müssen wir wirklich abnehmen, aufräumen und uns ökologisch korrekt verhalten? Vorwärtskommen im Job, zu allem eine Meinung haben und rausgehen, wenn die Sonne scheint? »Nein!«, sagt US-Bestseller-Autor Sean Brummel alias Tommy Jaud (›Vollidiot‹, ›Hummeldumm‹), »einen Scheiß müssen wir! Die Leute sterben nicht, weil sie zu wenig Licht bekommen. Sie sterben, weil sie zu wenig Spaß haben.«

Fasziniert von amerikanischen Ratgeber-Büchern und zugleich schwer irritiert vom wachsenden Trend des maßlosen Müssens, hat sich Comedy-Autor Tommy Jaud entschieden, selbst einen solchen Ratgeber zu schreiben. Da Jaud kein Amerikaner ist, hat er einfach einen erfunden: Sean Brummel. Dessen fiktiver Bestseller ›Like hell I do‹ ist jetzt auf Deutsch erschienen: ›Einen Scheiß muss ich. Das Manifest gegen das schlechte Gewissen‹.

›Einen Scheiß muss ich‹ ist kein Plädoyer für wurstigen Egoismus, sondern ein irrwitziger Befreiungsschlag gegen Bevormundung, Leistungswahn und Gemüseterrorismus.